Dolores O’Riordan

 

Dolores O’Riordan – R.I.P.

Dolores Mary Eileen O’Riordan, kurz Dolores O’Riordan, (* 6. September 1971 in Ballybricken, Irland; † 15. Januar 2018 in London) war eine irische Sängerin und Songwriterin. Sie war die Frontfrau der irischen Rockband „The Cranberries“. Die Band bestand bis 2003 und landete 1994 mit dem Song „Zombie“ aus dem Album No Need to Argue einen internationalen Erfolg. Das Lied ist ein Protest gegen die damaligen Gewalttaten zwischen extremen Katholiken und Protestanten in Nordirland. Für mich ist „Zombie“ einer der Songs der 90er Jahre. Er ist getragen von der charismatischen Stimme Dolores O’Riordans, die zwischen Jodeln, Klagen – oder besser Anklagen – und tiefen, rauhen Passagen jongliert. Damit macht sie den Song zu ein echten Hymne dieser Zeit; und damit die Band weltweit bekannt.

Salvation und animal instinct

Im Laufe der Bandkarriere haben The Cranberries einige echte Hits veröffentlicht: Zum Beispiel Ode to my family, Salvation oder dem popigen Analyse, um nur einige zu nennen. Dolores O’Riordan hat dabei mit ihrer unverkennbaren Stimme die Musik der Band geprägt. Ihre Stimme, so kraftvoll und zugleich weiblich zerbrechlich – wie beispielsweise in dem Lied „ Daffodil Lament“ – ist unverkennbar und geprägt von der irischen Kultur der Klageweiber.

Sexueller Mißbrauch und bipolare Störung

2013 machte Dolores O’Riordan öffentlich, dass sie als Kind sexuell mißbraucht wurde. Nach einem Selbstmordversuch im selben Jahr wurde festgestellt, dass die Sängerin darüber hinaus an einer bipolaren affektiven Störung litt. Sie starb völlig unerwartet am 15. Januar 2018. Dolores wollte mit der Hardrock-Band Bad Wolves eigentlich an diesem Tag in London eine Coverversion ihres Cranberries-Hits „Zombie“ einspielen. Einen kurzen Artikel und das entsprechende YouTube-Video dazu findet Ihr im deutschen Rollingstone.

 

Die Todesursache ist zur Zeit noch ungeklärt. Es gibt Vermutungen, dass sie an einer Überdosis Fentanyl gestorben ist. Fentanyl ist ein Schmerzmittel, das in Überdosis zum Tode führen kann: weitere prominente Opfer sind Prince und Tom Petty. Dolores O’Riordan wurde in ihrem Heimatort Ballybricken beigesetzt.


#doloresoriordan
 #illustration #vectorart #art #musiklebt

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!