Chris Cornell – No more Rusty cage

 

Chris Cornell, der Sänger von Soundgarden ist tot

Chris Cornell (* 20. Juli 1964 als Christopher John Boyle in Seattle; † 17. Mai 2017 in Detroit) war Sänger und Gitarrist der Bands Soundgarden und Audioslave. Die Band Soundgarden prägte neben Nirvana und Pearl Jam den Grunge. Er wählte am 17. Mai 2017 in einem Hotelzimmer in Detroit den Freitod. Somit ist nach Kurt Cobain ein zweiter prominenter Vertreter des Grunge abgetreten. Er wurde 52 Jahre alt.

Black hole sun won’t you come …

… and wash away the rain? Wer erinnert sich nicht an diese Textzeile und hat sofort das bildgewaltige Video zum Song vor Augen, in dem der amerikanische Traum von einer apokalyptischen Schwarzen Sonne verschlungen wird. Soundgarden haben mit Chris Cornell wesentlich den Grunge geprägt. Der Sänger hatte eine über vier Oktaven reichende Stimme. Sein Audioslave-Bandmate Tom Morello widmete ihm am Donnerstag nach Cornells Tod ein Gedicht. In der ersten Zeile nennt er Chris Cornell einen Prinzen, eine Schlinge, einen Schatten …

Auf Wiedersehen Chris!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Chris_Cornell

#illustration #illustration_saarland #chriscornell #grunge

illustration.saarland

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!