Illustrator: Move. Explore. Illustrate.

 

Illustrator: Move. Explore. Illustrate.

Illustration kann sehr bewegend sein. Damit es dazu kommt, muss sich erst mal einer bewegen – nämlich der Illustrator. Eine Illustration ist wie eine Reise. Du machst Dich auf den Weg, um Deine eigene Sichtweise der Dinge zu suchen und am Ende auch auszudrücken. Mit Deinen eigenen Mitteln und Deinem eigenen Stil. Am Anfang der Reise steht das Thema als Ausgangspunkt. Es gibt das Ziel vor, aber nicht die Route. Die bestimmst Du mit Deinen Ideen und Deinem Stil.

Illustrator: erst skizzieren, dann illustrieren.

Zu Beginn ist der Weg zur Umsetzung des Themas nicht klar gezeichnet. Du musst Dinge ausprobieren, scribblen, verwerfen, scribblen verwerfen – und Dich irgendwann entscheiden, welchen Weg Du einschlagen willst. Oft läufst Du auf Nebenwegen. Sie führen manchmal in Sackgassen und manchmal zurück auf den Hauptweg. Deshalb ist Vordenken so wichtig. Der Illustrator denkt im Scribblen vor. Er erforscht in dieser Phase die vielen Wege zum Ziel.

Und jetzt: Mach’ Dein Ding!

Christoph Niemann, Vincent Bal, Vanortondesign, James Jean oder Tomi Ungerer, sie alle haben sich für Ihren Weg entschieden. Wie so viele andere Illustratoren. Das ist es, was die Einzigartigkeit von Illustrationskunst ausmacht: der eigene Stil, Und den findest Du nur, wenn Du dich auf den Weg machst. Finde Dein Thema, Deine Werkzeuge, Deine Ausdrucksform, Deinen Humor. Und dann: Laufe los und flieg’ bis zum Tschuri!

 

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!